Das ist ein Ergebnis harter Arbeit. Wir bleiben auf dem Teppich und machen konzentriert weiter.


Fastabend Homeyers Esch beantragt Öffnung des Spielplatzes an der Overbergschule

 

Der Fastabend Homeyers Esch hat einen Antrag an die Gemeinde Recke gestellt, in dem er fordert, die nachmittägliche Schließung des Spielplatz an der Overbergschule zurückzunehmen. Diese Schließung beruht auf einem offensichtlichen Irrtum, denn die Ratsmitglieder waren bei der Beschlussfassung davon ausgegangen, dass lediglich die neue Ballspielfläche um 16.30 Uhr abgeschlossen werden sollte.

Wir Freidemokraten unterstützen den Antrag des Fastabends.

Mehr dazu...



Integriertes kommunales Entwicklungskonzept   für Recke - IKEK

An den Auftaktveranstaltungen zum IKEK im Februar haben sich Recker Bürger mit zahlreichen Ideen beteiligt.

Mehr dazu...

 „Sie sind die Experten. Wie soll ihr Ort in den nächsten Jahren wachsen.“ Stadtplaner Stefan Lehmann vom Ingenieurbüro Hans Tovar & Partner.
„Sie sind die Experten. Wie soll ihr Ort in den nächsten Jahren wachsen.“ Stadtplaner Stefan Lehmann vom Ingenieurbüro Hans Tovar & Partner.



Haushaltsplanung für 2017

Drei problemlösende Ziele schlug unser Vorsitzende, Michael Stroot, angesichts des Haushaltsplanes für das Jahr 2017 in seiner Haushaltsrede vor:

1. Die Konsolidierung unserer Finanzen durch konsequentes, wirtschaftliches und sparsames Handeln selber weiter ausbauen.

2. Noch entschiedener darauf achten, dass die für die Finanzierung der Kommunen gedachten Gelder aus Bund und Land auch bei uns ankommen.

3. Trotz aller finanziellen Widrigkeiten, durch richtigen Mitteleinsatz  eine Gemeinde bleiben, die weiterhin ein hohes Niveau an Lebensqualität aufweist. Mehr dazu...

Download
FDP.Recke.Haushaltsrede--2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 230.8 KB


Christian Linder bei uns im Wahlkreis

Besuch unseres Bundesvorsitzenden Ende Januar 2017

Alte Bekannte, Steinfurts FDP-Bürgernmeisterin Claudia Bögel-Hoyer begrüßt Christian Lindner, rechts daneben Ibbenbürens SPD-Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer. Fotos: Ibbenbürener Volkszeitung
Alte Bekannte, Steinfurts FDP-Bürgernmeisterin Claudia Bögel-Hoyer begrüßt Christian Lindner, rechts daneben Ibbenbürens SPD-Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer. Fotos: Ibbenbürener Volkszeitung

Mehr als 350 Zuhörer jeden Alters im rappelvollen Saal Wulf in Püsselbüren. Und dann eine Rede, bei der einem das freidemokratische Herz aufgeht: einfach toll! Mit außergewöhnlicher politisch rhetorischer Eleganz bot unser Bundesvorsitzender, Christian Linder, einen Nachmittag, der, wie die IVZ treffend titelte „Nicht eine Minute langweilig“ war. Eine Teilnehmerin brachte es vielleicht auf den Punkt, als sie sagte: "Das hier ist Meisterklasse im Florettfechten, beim Aschermittwoch in Recke hauen sie mit der Keule."

Und es ist wirklich erstaunlich, wie es jemand schafft, weder laut noch gehässig zu werden und gleichzeitig inhaltlich derart überzeugt. „Da wird einem wieder bewusst," so ein anderer Gast, "wieviel Spaß es doch macht, politisch ernsthaft und vor allem inhaltlich zu debattieren." Denn, wie Christian Linder im späteren  IVZ-Interview betonte: Es seien wohl auch deshalb viele Menschen gekommen, weil sie merkten, dass es wieder um etwas gehe, weil Politik eben jeden angehe und es keine Selbstverständlichkeiten gebe.



Nordbahnresolution des Gemeinderates

Für eine gemeinsame Resolution des Recker Gemeinderates Pro-Nordbahn hatten wir jedenfalls einen ersten Entwurf der CDU-Fraktion überarbeitet, dem der Rat in seiner Dezembersitzung 2016 mit großer Mehrheit zugestimmt hatte.

Mehr dazu...



Reckes Bürger müssen 15.000,- € mehr für Nachtbeleuchtung zahlen

15.000,- €, soviel Geld - und das sogar jährlich -  hat der Rat in der Novembersitzung 2016 auf die Ausgabenseite des Finanzhaushaltes aufgeschlagen. Das sind die Mehrkosten für die Straßenbeleuchtung werktags nach 24.00 Uhr bis zum frühen Morgen. Wir meinen: Diese Entscheidung kommt zu früh. Erst wenn die Haushaltskonsolidierung weiter fortgeschritten ist, sollten wir uns so etwas leisten.

Mehr dazu...



Grundschulstandort Obersteinbeck

Das ist eine echter Einschnitt innerhalb der Obersteinbecker Ortsgeschichte. Die seit über hundert Jahren bestehende

St.-Martin-Schule wird bald Geschichte sein.

Wir müssen uns jetzt leider den neu geschaffenen Tatsachen stellen und einen guten Übergang der Obersteinbecker Schüler nach Steinbeck unterstützen. Mehr dazu...



Neubaugebiete

Nichts scheint dem demographischen Wandel, dem prognostizierten Rückgang der Ortsbevölkerung, so effektiv entgegenzuwirken wie die Ausweisung von Neubaugebieten für junge Familien

Aber auch die Überarbeitung uralter Bebauungspläne könnte zeitgemäßes gutes Wohnen in unserer Gemeinde ermöglichen und ist ebenso notwendig. Siehe dazu unter Aus Rat und Ausschüssen...



Neubau Feuerwehrhaus

Für die Recker FDP war das bisher überhaupt keine Frage: Der Neubau eines Feuerwehrhauses in Recke ist absolut notwendig. Die Planung ist inzwischen weit vorangeschritten. Bereits jetzt im Februar soll mit dem Bau begonnen werden. Der Einzug der Wehr in die neuen Räume könnte dann schon im Dezember 2017 erfolgen. 

Mehr dazu...



Dringend sanierungsbedürftig, unser Krieger-Ehrenmal an der Hauptstraße

Bereits in 2015 hatte die Fraktionsvorsitzende der SPD, Monika Glasner, einen Antrag zur Sanierung des Ehrenmals auf den Weg gebracht und auf das gemeinsame Anliegen von Heimatverein, Kulturverein, Soldatenkammeradschaft und Verkehrsverein hingewiesen.

Insbesondere die Sandsteinstehlen des Ehrenmals müssen durch einen Rückschnitt des Baumbestandes vor weiterer Verwitterung geschützt werden. Mehr dazu auf "Aus Rat und Ausschüssen"

Schlechter Pflegzustand - Das Kriegerehrenmal an der Hauptstraße
Schlechter Pflegzustand - Das Kriegerehrenmal an der Hauptstraße




Das Leitbild der Freien Demokraten

Die FDP ist die einzige Partei, die sich für mehr Chancen durch mehr Freiheit einsetzt. Klare Fortschrittsorientierung, kompromissloser Einsatz für größtmögliche Selbstbestimmung und verantwortungsvolle Spielregeln statt punktgenauer Gängelung des täglichen Lebens sind dabei Fixpunkte.

Zentrale Säulen für die FDP sind ein liberaler Rechtsstaat und die Soziale Marktwirtschaft. Programmatische Ziele sind die weltbeste Bildung für jeden, das Vorankommen durch eigene Leistung, Selbstbestimmung in allen Lebenslagen, Freiheit und Menschenrechte weltweit, Politik, die rechnen kann und ein unkomplizierter Staat. (Schaubild durch Anklicken vergrößerbar)


Aus 2016 und früher, aber noch aktuell:


Glückwunsch zur Wiederwahl - "Recke soll eine familienfreundliche Gemeinde bleiben"

Wiedergewählt: Eckhard Kellermeier
Wiedergewählt: Eckhard Kellermeier

Die FDP Recke gratuliert Bürgermeister Eckhard Kellermeier zur Wiederwahl. Mehr denn je wird die Rathauspolitik in den nächsten Jahren von Zukunftsthemen bestimmt werden. Kellermeier gab am Wahlabend entsprechend Schwerpunkte seiner Arbeit für die nächsten Amtsperiode bekannt: „Ganz oben“ solle Recke eine familienfreundliche Gemeinde bleiben, um Zuzüge von außerhalb erreichen zu können. Die Gemeinde werde sich auch auf die älter werdende Bevölkerung einstellen und einiges tun müssen. Die Kohlekonversion solle gemeinsam mit den Nachbarkommunen auf den Weg gebracht werden und durch die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region kompensiert werden.

Auch für die FDP Recke stehen Themen zum demographischen Wandel, Bildung und Familie und zur wirtschaftlichen Entwicklung unserer Region ganz oben auf der Agenda, so dass wir unsere Gemeinde und den Bürgermeister beim Erreichen dieser Ziele unterstützen werden.

FDP-Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer

Frischer Wind: Claudia Bögel-Hoyer
Frischer Wind: Claudia Bögel-Hoyer

Mit 54,4 Prozent errang unsere FDP-Kreis-vorsitzende Claudia Bögel-Hoyer einen fulminanten Wahlsieg als neue Steinfurter Bürgermeisterin und sorgte damit für ein deutschlandweites Presse-Echo.

Der bisherige von CDU und SPD unterstütze langjährige Amtsinhaber hatte von den insgesamt 22 Wahlbezirken lediglich einen gewonnen. Unter dem Motto „Frischer Wind“ konnte Claudia in ihrem Wahlkampf zahlreiche Dinge benennen, die in Ihrer Heimatstadt besser gemacht werden müssen. Die Steinfurter dürfen sich über ihre neue, tatkräftige und kompetente Bürgermeisterin freuen.



25 Jahre Deutsche Einheit

Mit der Überwindung der deutschen Teilung ging nicht nur ein sehnlicher Wunsch von Millionen Menschen in Erfüllung. Es verwirklichte sich auch ein politisches Ziel, das die Freien Demokraten über Jahrzehnte verfolgt haben. Westintegration, neue Ostpolitik und KSZE-Prozess, also die großen Richtungsentscheidungen der deutschen Außenpolitik, die die Freien Demokraten mitbestimmt haben, waren Schritte auf diesem Weg.



Die "Wutrede" Christian Lindners im NRW-Landtag

Christian Lindner in einem

Spiegel-Interview Anfang 2015:

 

„Erinnern Sie sich an dieses Gefühl, zum ersten Mal für sich selbst verantwortlich zu sein? Voller Vorfreude auf das, was nun kommt? Dieses Gefühl von Tatkraft und die Freude an der Unabhängigkeit, am Eigenen. [...] Wo aber gibt es dafür ein politisches Angebot, wenn nicht bei den Freien Demokraten?“

[...] „Wenn Sie sich von Opa anschreien lassen wollen, wählen Sie am besten AfD. Wenn Sie bemuttert werden wollen, am besten Angela Merkel. Und wenn sie sich gern kommandieren lassen, sind es die Grünen. Aber wo ist die Partei für den Gründergeist, für die, die Lust haben, ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen – wie in der ersten eigenen Wohnung?“

 



Dank an unsere Wähler in Recke

Auch in Recke wird seit der letzten Kommunalwahl  Poltik unter Mit- wirkung der Freien Demo- kraten  gemacht. Die FDP Recke konnte im Mai des letzten  Jahres ihr erstes Ratsmandat holen und eine absolute Mehrheit einer einzelnen Partei verhindern.

Jetzt geht es um sachliche und konstruktive Mitgestaltung unserer Gemeinde. Jeder, der in Recke - ob gewerblich oder ehrenamtlich - etwas unternehmen möchte, darf mit der Unterstützung der Liberalen rechnen.

Wir danken herzlich unseren Wählern und bitten Sie freundlich, sich direkt an uns zu wenden, falls wir nicht die Politik machen, die sie von uns erwarten.

In den Ausschüssen für die Recker Freidemokraten aktiv

Ratsmitglied Michael Stroot engagiert sich beratend im Haupt- und Finanz- auschus für die FDP Recke.

Thomas Hermann ist beratendes Mitglied im Bauausschuss. Diese beiden Ausschüsse liegen uns am Herzen, zumal in ihnen wichtige Weichenstellungen für Reckes erfolgreiche zukünftige Entwicklung gestellt werden. Selbstverständlich äußern wir uns in sämtlichen Politikfeldern, damit im Rat die Handschrift der Liberalen erkennbar wird.